WHO IS WHO?

 

mg_baby.jpg (12011 Byte)

 

MARTIN GAKSCH

Den ersten Teil seiner Kindheit verbrachte Martin im idyllischen Schwarzwald: Bis zu seinem siebten Lebensjahr war er in Triberg (liegt in der Nähe von Freiburg) zu Hause. Mit dem Startschuss zur dritten Grundschulklasse zog Familie Gaksch nach Augsburg, wo Martin bis heute lebt. Nach dem Abitur widmete sich der Spielefan dem Mathematikstudium, das er knapp sieben Semester lang mehr oder weniger energisch vorantrieb. Als sich dann 1987 die Möglichkeit ergab, als Redakteur bei dem Markt & Technik-Magazin HAPPY COMPUTER anzufangen, war die Entscheidung schnell getroffen: Mathe ade, Spiele olé. Nach knapp zweijähriger Dienstzeit, in denen u.a. die legendären sechs POWER-PLAY-Sonderhefte entstanden, wechselte er mit einem Kollegen zum Softwarehaus Rainbow Arts, wo Martin als Project-Manager für Spielprogramme arbeitete. Nach einem ebenso interessanten wie lehrreichen Jahr kehrte er schliesslich wieder ins Zeitschriften-Business zurück - gerade rechtzeitig zum Start von POWER PLAY als eigenständiges Magazin. Dort hat es Martin bis heute ausgehalten und fristet mittlerweile als Chefredakteur von POWER PLAY und VIDEO GAMES sein Dasein.

 

INTERVIEW
Deine aktuellen Lieblingsspiele? Super Mario Kart, Thunder Force 4, Links 386 Pro, Rainbow Islands sowie gut zwei Dutzend Klassiker aus den frühen 80er Jahren.
Was wäre für Dich das grösste Unglück? Wenn's passiert, dann merk ich's.
Was ist für Dich das vollkommene irdische Glück?
Das wüsst' ich auch gern.
Welche Fehler entschuldigst Du am ehesten?
Unvermeidbare.
Deine Lieblingsmusik?

Amerikanische Country-Music, Rock'n'Roll aus der 50ern, kompetenter Soul und guter Rock.
Deine Lieblingsfilme? Star-Wars Trilogie, Aliens, Terminator (Science-fiction im allgemeinen), Blues Brothers, Moonlighting-, Twin-Peaks-, Star Trek und Golden-Girls TV-Serien sowie 113 andere Filme, die ich gerne aufzählen würde.
Dein Hauptcharakterzug? Unkonventionell.
Deine Lieblingsbeschäftigung?
Sehen, hören, fühlen.
Auf was kannst Du verzichten?
Überflüssiges.
Deine Lieblingsprogrammierer?
Kompetente Entwickler, die mit Herz und Verstand bei der Sache sind.
Dein erster Spiel?
Pong auf der ersten "Konsole" Mitte der 70er Jahre
Was verabscheust Du am meisten? Ladenschlusszeiten.
Dein Lieblingscomputer?
Das System, auf dem es die besten Spiele gibt: Ändert sich je nach Spielequalität von Woche zu Woche.
Dein Motto? Knapp daneben ist auch vorbei.
Was hasst Du am meisten an einer Softwarefirma? Die Politik der "Lizenz-only" Titel. Innovative Spielkonzepte haben's zur Zeit sehr schwer.
Wer oder was hättest Du sein mögen?
Jeder sollte versuchen, aus sich das zu machen, was er sein will.
Dein grösster Fehler? Hang zu Süssigkeiten.
Welche militärischen Leistungen bewunderst Du am meisten?
Keine.
Mit wem möchtest Du zusammenarbeiten?
Mit meinen aktuellen Kollegen und anderen kreativen Leuten.
Deine gegenwärtige Geistesverfassung? Kontrollierte Offensive.

 


© 1999 by Pascal Parvex

Home